Sonntag, 19. Mai 2013

Pfingsten

Eigentlich gibt es zu Pfingsten nicht zu sagen.
Die Apostel sind losgezogen um die Lehre Jesus zu verbreiten, durch den Heiligengeist der ihnen praktisch den Auftrag gab.
Das war kurz und bündig.
Und mag ich diesen Tag.
Ja, denn ich denke damals waren sie noch nicht fundamentalistisch.
Wenn heute Menschen los ziehen um den Glauben zu verbreiten, gibt es nur ihren 
der richtig ist, wie gestern, als zu uns die griechischen Zeugen Jehovas kamen. 

In meinen Augen ist keiner richtig und keiner falsch. Es gibt viele Wege um ein "Mensch"
zu sein. Aber die Idee die dahinter steckt, die Ideen  des Jesus von Nazareth, ja Jesus selbst
steht sogar im Koran nicht nur in meiner Bibel.

Also es steht der "Mensch" in jedem Buch im Vordergrund,

Daher sehe ich Pfingsten als den Tag der Menschen an der Menschen die mit ihrem Mensch sein im Lichte stehen und ziehe vor ihrem Mut und ihren Taten Menschen zur Seite zu stehen den Hut.

Ich wünsche gesegnete Pfingsten den Christen und nicht Christen









Kommentare:

  1. Danke Lola, ich empfinde sie als ganz normal.
    Wünsche dir einen schönen gesegneten Pfingst-Sonntag

    AntwortenLöschen