Montag, 2. September 2013

Hexenjagd /Fundamentalisten ???

Hallo ihr da draußen,

ich weiß ich habe mich schon lange nicht mehr gemeldet, das hat mehrere Gründe:
war zu beschäftigt, der Lupus machte mir einen Strich durch die Rechnung und nun verweile ich noch ein paar Tage in der Heimat meines Mannes :)

Von unsere Tochter ihrem Handy, Kloster Panagia Soumela. Das kennt ihr ja schon.
Strand von Katerini
Mein Mann und ich mit einem wirklichen griechischen/pontischen Star ein Lira-Spieler
Matthaios Tsahouridis :)
in Giannitsa



Weitere Bilder folgen sobald wir zu Hause sind. 

Da ich hier ab und zu mal im Internet bin ist mir dieser Artikel auf Facebook aufgefallen. Ich habe so manch einen aboniert, da wie ihr ja wisst ich Christin bin.
So nun der Artikel
http://agwelt.de/2013-08/gedanken-eines-alten-mannes-ueber-das-buch-von-anselm-gruen-vom-glueck-des-aelterwerdens/                                                                               

Und meine Antwort darauf:

???Wer weiß welcher Weg der richtige ist? Gott hat mehrere selbstlose Glaubensrichtungen gegründet damit jeder einen Weg findet den er aufrichtig gehen kann, damit er lernt und sich in sich selber findet. Ich frage mich ist es den keine Sünde Menschen an den Pranger zu stellen die Menschen etwas Unterstützung, Mut.... Weisheiten weiter geben die ihnen schon selber geholfen haben. Wie sind wir Menschen den soweit gekommen? Nur mit der Muße des Geistes. Sicherlich gibt es den Wolf im Schafsfell das bestreite ich nicht aber wenn ich so zurück blicke in meinem Leben wären meine Großmutter, Nachbarinnen..... genauso schlimm wie Amsel Grün. Ich glaube es gibt in der Menschheit nichts schlimmeres als Fundamentalisten ihres Glaubens denn diese stehen dem was Jesus wirklich wollte allem im Weg, den Weg mit Gott zu beschreiten. !!!



Ich wünsche euch noch einen gesegneten Wochenstart .

Kommentare: