Montag, 22. April 2013

Nah am Wasser gebaut :(  :)

Heute habe ich hin und her gezappt, 
zwischen RTL und Sat 1.
Ich denke das mich meine Familie mal wieder für richtig bekloppt gehalten hat.
Was habe ich geschaut?
The Biggest Loser und Secret Millionaire.
Heul, heul.....
Was die Menschen nicht alles schaffen?
Wer plagt sich schon 10 Wochen auf das härteste nur um mehr Lebensqualität/Selbstvertrauen.... zu erhalten? wie die mit ihren Wassereimern die Stufen hoch sind, der Knaller und was für Briefe die Menschen an ihr ich geschrieben haben am Anfang der Staffel?
Einfach nur klasse, davor ziehe ich den Hut.
Ich schaue ja mehr, Krimis wie NAVY CIS, Castle,dann schaue ich viel ZDF NEO..... Also alles rund um Geschichte und Natur, so habe ich diese Woche auch erfahren das es einen Vampir Finken gibt.
Aber diese Sendungen die ich heute gesehen habe, waren wirklich toll. Kann mir mal jemand sagen warum denn immer alles was wirklich gut ist auf ein mal im TV kommt?
Der Millionär war ein Schönheitchirurg der sich in Projekte der Menschlichkeit geschmuggelt hat. So toll.
Er hat am Schluss sich natürlich offenbart und dem Arzt der wirklich die Ärmsten der Armen hilft, wo der Staat einfach wegschaut, unterstützt mit einem Fahrzeug, Geld und Medikamente...... Der Mediziner war sprachlos, oder den Kindern, also eine Initiative die dafür sorgt das Kinder etwas zum Essen bekommen und ihre Hausaufgaben machen....... die einfach für Kinder da sind, Kinder wo manche niemanden haben die sich wirklich um sie kümmern, nein denen man sogar körperlich und was noch viel, viel schlimmer ist seelisch für ein Lebenlang leid zu führt. Diesen damen hat er sogar versprochen sie nicht aus den Augen zu verlieren.
Schnief, schnief...
Genauso wie denen die praktisch wie die Tafel führen. Da habe ich mich teilweise gesehen. Eine Frau die 80% behindert ist scheinbar arbeiten kann, wobei es nicht möglich ist, in diesem Punkt sehe ich mich, und sich durch das Leben schlägt und dann noch für andere Menschen da ist.
Auch diesen hat er geholfen mit Geld und ein Fahrzeug.
Ich musste dann an mich denken und an die Menschheit im allgemeinen.
Mir war schon immer klar wenn ich mich selbständig mache werde ich den 10Teil hergeben für einen guten Zweck, denn ich weiß wie es ist nicht Krankenversichert zu sein, nichts zu Essen zu haben....als Kind.
Und diese Sendung hat mich einfach wieder in meinem Vorhaben bestätigt. Sicherlich es ist kein Vermögen, bis jetzt habe ich auch noch kein Stück verkauft und richtig starte ich erst im September, aber alle Waren sind bestellt trudeln schon so langsam ein und sind auf Ebay....
Ich denke wir alle sollten das tun, so wie es auch in der Bibel vorgesehen ist. dann würde unsere Welt nicht so aussehen und wir wären wohl glücklicher.
Die Welt wäre voller Lichter.

Heute hatte jemand auf Facebook gepostet

" Was kann ich als Einzelner schon tun?" Dann sah man die Welt und die war in zwei Hälften geteilt, weil so die Hälfte der Menschheit denkt 
"Was kann ich als Einzelner tun?" 

Ich kann einen Stein versetzen mit dem man bauen kann. Einen Samen Pflanzen der Nahrung schafft.....

Ich wünsche euch eine Segenreiche Woche
      
      

Kommentare:

  1. Es ist für viele eben leichter, wenn sie so tun als würden sie fragen: "Was kann ich schon tuun?" Das würde bedeuten, daß man seinen Hintern hoch kriegen muß, daß man unangenehm werden muß, daß man nicht mehr so viele "likes" bekommt und auch mal übel aufstoßen wird bei anderen. Dazu fehlt vielen der Mut.
    Jeder neue Weg birgt Risiken, aber unzählige Chancen. Und weißt Du, was ich neulich las? Es gibt Menschen, die erreichen nie etwas und andere, die packen scheinbar alles. Der Unterschied soll sein: die "anderen" sehen ihre Chancen und nutzen sie.

    Nana, die Dich mutig findet!

    AntwortenLöschen
  2. :D Liebe Nana,
    :)...................
    :).....................
    :)..................
    :D
    Sei gesegnet

    AntwortenLöschen